Kiekebusch

Jagdgenossenschaft

Die Jagdgenossenschaft Kiekebusch ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. In ihr sind alle 85 Grundeigentümer des Ortsteils Kiekebusch vereint, die bejagbare Grundfläche (Wald, Wiesen, Feld) besitzen.

Oberstes Organ der Jagdgenossenschaft Kiekebusch ist die Genossenschaftsversammlung, welche im März eines jeden Jahres stattfindet. Sie wählt den Jagdvorstand, der die Jagdgenossenschaft nach außen (gerichtlich und außergerichtlich) vertritt und fasst Beschlüsse (z. B.: Entlastung des Vorstandes und des Kassenwartes sowie Verabschiedung des Haushaltsplanes).

Zu den wesentlichen Aufgaben des Jagdvorstandes zählen:

  • Führung des Jagdkatasters (Flächenverzeichnis mit Angabe der jeweiligen Eigentümer und Flächengrößen)
  • Überprüfung der Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen des Pächters (z.B. Überwachung der Pachtzahlung, Erfüllung des Abschlussplans, Wildschadensverhütung)
  • Vertretung der Grundeigentümer in jagdlichen Fragen
  • Erstellung eines Haushaltsplans (jeweils vom 01.04. eines Jahres bis zum 31.03. des Folgejahres)

Der Jagdvorstand der Jagdgenossenschaft Kiekebusch setzt sich wie folgt zusammen:

  1. Herr Sebastian Greschke (Vorstandsvorsitzender)
  2. Herr Bernd Lehmann (Beisitzer)
  3. Herr Marcel Muschka (Beisitzer)

Weiterhin sind Herr Torsten Noack als Schriftführer und Herr Ralf Fobo als Kassenwart ehrenamtlich für den Jagdvorstand tätig.